Stadt Kirchberg an der Jagst wettergastronomievereinefirmen homekontakt
AKTUELLES & SERVICEKIRCHBERG/JAGSTBÜRGERINFO & RATHAUSTOURISMUS & KULTURWIRTSCHAFT & GEWERBE
 

Geschichtliches

Weitere Links

August Ludwig Schlözer (1735 - 1809)

Professor in Geschichte & Wissenschaft

Schlözerstraße

August Ludwig Schlözer

Am 9. September 1809 starb in Göttingen ein berühmter Mann - der Professor für Universalgeschichte und Staatswissenschaften August Ludwig von Schlözer.

In seinem Nachlass fanden sich ein Dutzend Fragen, auf die er keine Antwort mehr bekam: Wie weit sein Geburtsort Gaggstatt von Kirchberg entfernt liege oder wie hoch die Bareinkünfte seines Großvaters, eines hohenlohischen Pfarrers, wohl waren - vielleicht fünf Gulden?

Schlözers Vater und seine beiden Großväter waren Pfarrer, und das hätte er auch werden sollen. Aber der junge Mann wollte unbedingt hinaus in die Welt. Er lernte mit großer Begeisterung nordische und orientalische Sprachen, betrieb vielerlei Wissenschaften und träumte Zeit seines Lebens von der Erforschung Indiens.
Er begründete als Professor in St. Petersburg mehr oder weniger die russische Geschichtsforschung. Kaiser Alexander I. erhob ihn für seine Verdienste in den erblichen russischen Adel.

Als Professor in Göttingen gab er die „Staatsanzeigen“ heraus, ein Nachrichtenblatt, das ihn berühmt machte. Hier informierte er nicht nur über die juristischen Aspekte der Halsband-Affäre von Marie Antoinette, sondern auch über das Projekt, im hohenlohischen Niedernhall Salz zu fördern.

Aufklärer Schlözer

Aber am engagiertesten war das Blatt des Aufklärers Schlözer, wenn er von finsteren Machenschaften berichten konnte: Von der Hinrichtung einer Hexe im schweizerischen Glarus oder eines Pfarrers in Zürich wegen Landesverrats. Schlözer führte in die deutsche Sprache den von Voltaire übernommenen Begriff „Justizmord“ ein.

Nach Hohenlohe, das ihn kurz vor seinem Tod noch beschäftigt hatte, kam er nicht mehr zurück.

Für August Ludwig Schlözer wurde Anfangs des letzten Jahrhunderts eine Gedenktafel am Haus Pauliner Straße 19 in Göttingen angebracht. 1952 wurde im „Brüder-Grimm-Allee-Viertel“ eine Straße „Schlözerweg“ benannt. In den 70er Jahren des letzten Jahrhunderts wurde der wichtigste Weg in Gaggstatt, der am Pfarrhaus vorbeiführt, in „Schlözerstraße“ umbenannt.

Quellle: Aus „Baden-Württemberg, Vielfalt und Stärke der Regionen“ DRW-Verlag, Leinfelden-Echterdingen 2002

Made by cm city media GmbH

   
 
Stadt Kirchberg an der Jagst © 2017 • Impressum
 
   
Zur Startseite