Stadt Kirchberg an der Jagst wettergastronomievereinefirmen homekontakt
AKTUELLES & SERVICEKIRCHBERG/JAGSTBÜRGERINFO & RATHAUSTOURISMUS & KULTURWIRTSCHAFT & GEWERBE
 

Aktuelle Berichte

Aktuelle Berichte finden Sie in den Bereichen

Interesse?

Möchten auch Sie in dieser Rubrik inserieren? Bitte füllen Sie dann das Kontaktformular aus. Wir werden danach mit Ihnen Kontakt aufnehmen.

Weiter zum "Kontaktformular"

Hinweis

Wir freuen uns auf Ihren Eintrag. Sachliche Beiträge - unabhängig, ob Grüße, Lob oder Kritik - sind uns jederzeit willkommen.

Bitte beachten Sie aber auch, dass wir uns vorbehalten, anonyme, unsachliche oder beleidigende Kommentare zu löschen. Dasselbe gilt für Einträge, die der Werbung für gewerbliche Produkte und Dienstleistungen dienen.

Lokale Redakteure

Arbeitskreis Schlosskonzerte Kirchberg

Artikel vom 27.10.2014 von Arbeitskreis Kirchberger Schlosskonzerte

Die etwas andere Kammermusik im Schloss Kirchberg

Schlosskonzerte KirchbergJahresprogramm 2014

 

Kirchberg. Auch in der Konzertsaison 2014 der „Schlosskonzerte Kirchberg“ lässt sich im Rittersaal erneut Kammermusik der überraschenden Art erleben. Alle Konzerte sind sonntags, jeweils um 17 Uhr, so dass auch Besucher von weiter weg zu guter Zeit wieder zu Hause sein können. Die ersten drei Konzerte bestreiten junge Musiker, vielfach ausgezeichnet, die von der Bundesauswahl Konzerte Junger Künstler (BAKJK) in einem strengen Wettbewerb ausgewählt wurden. Die meisten gehören deshalb schon kurze Zeit später zu den international bekannten Interpreten.

 Und schon wieder erleben wir das letzte Konzert in dieser Saison - und was für eines.....

Eine amüsante musikalische Reise im Rittersaal

Den Abschluss der Saison 2014 der Schlosskonzerte Kirchberg bildet am 9.November der Chansonabend „Das waren Zeiten!“ mit Rebecca-Madeleine Katz (Koloratursopran, Kopfputz, Klunker) und Monika Prima Kolar (Klavier, Klartext, Konversation). Sie nehmen uns mit auf eine amüsante musikalische Reise in versunkene Welten. Die beiden Künstlerinnen über ihr Programm: Dieses Mal entführen wir Sie in die Höhlen namenloser Neandertaler, in geheimnisumwitterte alte Schlösser und in die Tanzcafés der Zwanziger Jahre mit ihren Gigolos. Marquisen und Prinzen bevölkern neben Kammerjungfern, Gespenstern und Soldatenbräuten die Szene.

Die Lust auf Landleben hat die Künstlerinnen in ihrer neue Heimat Hohenlohe zusammengeführt, die eine vom Jazz, die andere von der Klassik her kommend: Rebecca-Madeleine Katz ist in den Big-Bands ihres Vaters Alexander Katz der weiblich-verspielte Dreh- und Angelpunkt zwischen acht gestandenen Mannsbildern an Posaune, Trompete, Saxophonen, Schlagzeug und Kontrabass. Monika Prima Kolar hat an der Musikhochschule in Stuttgart einen Lehrauftrag für Klavier inne, in dessen Rahmen sie angehende Gymnasiallehrern vermittelt, dass Lachen und Lernen untrennbar zusammengehören.

Auf die frechen Chansons der ’Goldenen’ Zwanziger Jahre mit ihrem legendären Wortwitz und dem schaurigen Humor eines Georg Kreislers haben sie sich geeinigt. Auch in diesem Konzert frönen sie der gemeinsamen Vorliebe für skurrile und makabere Situationen, wie sie nur das wirkliche Leben schreibt.

Eine Rezension beschreibt die beiden Künstlerinnen folgendermaßen: „Rebecca-Madeleine Katz ist nicht nur für umwerfende Koloraturen, Klunker und höchst speziellen Kopfschmuck zuständig, sondern auch fürs internationale Ballett, die große Robe, sprühenden Charme, laszives Räkeln auf dem Flügel und hausmütterliche Boshaftigkeit mit Handfeger. Was sie mit ihrer vier Oktaven umfassenden Stimme treibt, ist umwerfend – die künstlerische Partnerschaft mit der in Bartenstein lebenden Pianistin Monika Prima Kolar ist ein Geniestreich“.

Karten zu dieser amüsanten musikalischen Reise in vergangene Zeiten gibt es an der Abendkasse oder über die Schloss-Apotheke Kirchberg/Jagst, Telefon 07954/9870-0.

 

freuen Sie sich auf das Duo Kolar - Katz!
Rittersaal Schloss Kirchberg
 
Deckengemälde im Rittersaal
  Kirchberger Schkosskonzerte

zurück

Made by cm city media GmbH

   
 
Stadt Kirchberg an der Jagst © 2014 • Impressum
 
   
Zur Startseite