Gemeinde Dogern

Seitenbereiche

  • HeaderImage
  • HeaderImage
  • HeaderImage

Seiteninhalt

Verkehrsgünstige Lage

Im Herzen Süddeutschlands, im Landkreis Schwäbisch Hall, wo die Haller und die Hohenloher Ebene zusammenstoßen, in verkehrsgünstiger Lage mit eigener Autobahnauffahrt zur A 6 Heilbronn-Nürnberg, liegt die Stadt Kirchberg an der Jagst.

Kirchberg liegt im Nordosten von Baden-Württemberg, auf 390 m. ü. NN in der geschichtsträchtigen Region Franken, neben dem Autobahnkreuz Crailsheim/Feuchtwangen. Zur Kreisstadt Schwäbisch Hall sind es 25 km, zur großen Kreisstadt Crailsheim sind es 12 km. Das romantische Rothenburg liegt 28 km entfernt, die Universitätsstadt Würzburg 95 km und die Landeshauptstadt Stuttgart 106 km.

Die nächsten Bahnhöfe befinden sich in:

  • Ilshofen-Eckartshausen (7 km)
  • Rot am See (8 km)
  • Crailsheim (12 km)

Busverbindungen zwischen den Bahnhöfen und Kirchberg/Jagst
Fahrplanauskünfte der Deutschen Bundesbahn

Die nächsten Flughäfen mit Flugauskünften:

Nürnberg
Stuttgart
Frankfurt
München

Kirchberg als neue Heimat

Pfarrhaus
Pfarrhaus

In der Ortschaft Weckelweiler hat sich die anthroposophische „Sozialtherapeutische Lebens- und Arbeitsgemeinschaft“ für behinderte Erwachsene niedergelassen. Die Schloß-Schule Kirchberg, ein privates Gymnasium mit Internat, ist ein weiterer bedeutender Arbeitgeber aus dem sozialen Bereich. Daneben bieten mittlere Unternehmen für Häute- und Fellverarbeitung, Hoch- und Kläranlagenbau, Lasertechnik, sowie verschiedene Handwerksbetriebe und ein neuer Rasthof an der Autobahn Erwerbsmöglichkeiten.

Auch die Altstadt lebt und beherbergt zwischen Wohnhäusern, Metzger, Bäcker, Frisör, zwei Töpfereien, Rathaus und Pfarrhaus, eine Buchhandlung, die Stadtbücherei, einen Naturkost-Laden, Cafés, einige Gasthäuser und ein Kino mit Kneipe.

Viele Menschen fanden in Kirchberg Arbeit und eine neue Heimat: Ungarndeutsche, die nach dem zweiten Weltkrieg in die Stadt kamen, ehemalige DDR-Bürger und schließlich Übersiedler aus der früheren Sowjetunion, die immerhin zehn Prozent der Bevölkerung ausmachen. Dass sich Menschen in Kirchberg wohlfühlen, beweisen Zuzüge und die starke Nachfrage nach Bauplätzen am Hauptort und in den bei der Kreisreform von 1972 bis 1975 eingemeindeten Teilorten Gaggstatt, Hornberg und Lendsiedel.

Schriftgrösse