Gemeinde Dogern

Seitenbereiche

  • HeaderImage
  • HeaderImage
  • HeaderImage

Seiteninhalt

Aktuelles

Neue Sonderausstellung im Sandelschen Museum in Kirchberg/Jagst "150 Jahre Gewerbevereine in Kirchberg"

Vom 15. September 2019 bis 6. Januar 2020

Viel Wissenswertes über die Vielfalt der Kirchberger Gewerbetreibenden, Händler und Dienstleister „einst und heute“ erfahren die Besucher der Sonderausstellung „150 Jahre Gewerbevereine in Kirchberg“. Die Ausstellung im Sandelschen Museum wird am Sonntag, 15. September 2019, um 11 Uhr mit einer Vernissage eröffnet und endet mit der Finissage am 6. Januar 2020 (Feiertag „Heilige drei Könige“). Bei ihrem Ausstellungskonzept haben die Organisatoren des Gewerbe- und Fremdenverkehrsvereins Kirchberg besonderen Wert auf eine Gegenüberstellung von „Altem und Neuem“ gelegt. Die Ausstellung ist für alle Altersgruppen geeignet. Der Eintritt ist frei. An zahlreichen Öffnungstagen bietet der Gewerbe- und Fremdenverkehrsverein Aktionen und Führungen an. Bei einem Quiz können auch junge Besucher ihr Wissen testen. Werkzeuge, Haushaltsgeräte, Fortbewegungs- und Kommunikationsmittel haben sich in den vergangenen 150 Jahren grundlegend verändert. Diese Entwicklung wollen die Ausstellungsmacher zeigen. Wie funktioniert eine handbetriebene Waschmaschine? Wie sahen Fahrzeuge, Elektrogeräte und andere Dinge, die das Leben leichter machen, früher aus und wie heute? Viele Entwicklungen hat der jeweilige Gewerbeverein vor Ort aktiv
mitgestaltet. Die Details zur Geschichte der drei Gewerbevereine hat Helmut Klingler aufwändig recherchiert und  zusammengefasst. Der erste Gewerbeverein in Kirchberg wurde 1869 im Gasthaus „Wilder Mann“ gegründet. Dieser Verein war die treibende Kraft bei der Gründung der ersten Gewerbebank in Kirchberg – eine der ersten im Oberamt Gerabronn. Der Verein existierte bis zum Verbot durch die Nationalsozialisten im Jahr 1933. Danach gab es zwei „Wiedergründungen“: 1950 und 1980. Ein Besuch der Ausstellung lohnt sich für alle, die sich für lokale Geschichte und Firmengeschichten interessieren.

Die Ausstellung wird am Sonntag, 15. September 2019, um 11 Uhr mit einer Vernissage eröffnet und endet mit der Finissage am 6. Januar 2020 (Feiertag „Heilige drei Könige“). Am Tag der Ausstellungseröffnung gibt es einen Gewerbe-Informationstag in der Kirchberger Altstadt.

Info:
Das Sandelsche Museum in Kirchberg/Jagst ist sonn- und feiertags von 14 bis 17 Uhr geöffnet, außer am 24., 25. und 31. Dezember 2019. Der Eintritt ist frei.

Schriftgrösse