Gemeinde Dogern

Seitenbereiche

  • HeaderImage
  • HeaderImage
  • HeaderImage

Seiteninhalt

Aktuelles

Themenführungen in Kirchberg an der Jagst

Aufgrund der aktuellen Lage zum Coronavirus wird die Themenführung am 29. März abgesagt. Wir bitten um Verständnis

Ab einer Teilnehmerzahl von 6 Personen werden von März bis einschließlich Oktober Themenführungen durchgeführt.
 
Preise (wenn nicht anders angegeben):

Personen ab 14 Jahre: 3,00 €

 

Nachfolgend die verbleibenden Termine und Themen 2020 im Überblick:

Sonntag 29. März 2020
Thema:  Spurensuche, Wanderung entlang der Grenze des ehemaligen Fürstentums Hohenlohe-Kirchberg. Teil 4.
Veranstalter OG Kirchberg im Schwäbischen Albverein
Treffpunkt: Mistlau-Diebberg („Im Morgen“) Waldrand, 13:30 Uhr
Ob in diesem Bereich noch Grenzsteine zu finden sind wird sich zeigen, da schon Anfang der 60er Jahre eine Flurbereinigung stattgefunden hat. Nur der Wald und an den Gewässern könnten noch Grenzsteine zu finden sein. Diese Strecke ist auch deswegen interessant, da die „Stadt Hornberg“ wie eine Enklave im Fürstentum lag. Kommen sie mit und helfen sie suchen, vielleicht wurden doch noch Zeugnisse verschont. Wanderstrecke ca. 8 km, Dauer ca. 2,5 Std.
Führer: Herr Klingler

Hornberg 1801
Hornberg 1801
Orchideen
Orchideen

Samstag, 25. April 2020
Thema: „Orchideen und andere seltene Pflanzen in und um Kirchberg“ Treffpunkt: 14.00 Uhr am Hofgarten Parkplatz. Kosten: 10.00 €. Die Führung leitet Hartmut Heilmann. Es werden Fahrgemeinschaften gebildet. Die Teilnahme ist auch ohne Anmeldung möglich.
Die Gare im Boden bestimmt das Pflanzenwachstum über dem Boden. Wenn wir uns in der Landschaft an Orchideen und anderen selten Pflanzen freuen, können wir annehmen, dass sie in ihrem Auftreten von Organismen im Boden abhängen. Sie sind so selten oder verbreitet wie ihre Symbiosen oder Probiosen. In und um Kirchberg wachsen eine Reihe interessanter Pflanzen, die hinsichtlich ihres Standortes eine gemeinsame Besonderheit aufweisen: sie sind mixotroph. Das heißt, sie erhalten oft mehr Wachstumskraft aus dem Boden als aus der Sonne. Diese Wachstumskraft aus dem Boden kann auf Symbiosen, Parasitismus, Probiosen oder Saprotrophie (Biomassefluss) beruhen. Wenn wir Kulturbegleitpflanzen regulieren wollen oder müssen, dürfen wir nicht warten, bis sie kommen; dann hätten wir oft unnütze und harte Arbeit. Am besten lernen wir etwas über ihre heterotrophen Wachs­tumsquellen, damit wir nicht beschwerliche Symptombekämpfung treiben müssen. Und Pflanzen in der Natur – beispielsweise Orchideen - kann man nicht für sich verstehen, sondern nur im Zusammenhang mit ihren Symbiosen. Insofern stellt der Kirchberger Ökophysiologe Hartmut Heilmann bei dieser Themenführung interessante Pflanzen und ihre unerwarteten, wenig bekannten Ernährungsmuster vor.
Bitte geeignete Kleidung und Bestimmungsbücher mit­bringen. Falls das Wetter zu schlecht ist oder die Orchideen noch nicht blühen, ist eine Bildpräsentation der Pflanzen geplant.
Vollständiges Programm über: Gesellschaft für Boden, Technik, Qualität (BTQ), Dipl. Ing. agr. Hartmut Heilmann, Birkenstr. 10, 74592 Kirchberg/Jagst, Tel.: 07954-216,
Fax: -925995, E-Mail: hartmut.heilmann@t-online.de. Internet: http://btq-bundesverband.de
 

Sonntag, 17. Mai
Thema: Baumgötter und heilige Quellen – die Kelten in Hohenlohe
Sonntag, 17.05.2020
13.00 Uhr, 4 - 5 Stunden., ca. 10 km
Kosten: Erwachsene 7,00 Euro, Kinder ab 7 Jahren 2,00 Euro
Treffpunkt wird bei der Anmeldung bekanntgegeben.
Anmeldung bis 15.05.2020 bei Monika Fitzlaff
Tel. 0 79 54/92 67 60, monika.fitzlaff(@)nlfh.de
Fast 1000 Jahre prägten die Kelten die Kultur in Europa. An einigen Orten in Hohenlohe finden sich noch Zeichen unserer geheimnisvollen Vorfahren. Ihre Weisheit ist uns in Märchen, Jahreszeiten-Ritualen und in Pflanzenwissen erhalten.
Führerin: Frau Fitzlaff

Baumgötter und heilige Quellen
Baumgötter und heilige Quellen

Sonntag, 7. Juni 2020
Thema: Faszination Erde
Sonntag, 07.06.2020
13.00 Uhr, 4 Stunden., ca. 3 km
Kosten: Erwachsene 10,00 Euro (inklusive Führung Töpferei und Kaffee/Tee)
Treffpunkt wird bei der Anmeldung bekanntgegeben.
Anmeldung bis 05.06.2020 bei Monika Fitzlaff
Tel. 0 79 54/92 67 60, monika.fitzlaff(@)nlfh.de
Stets gegenwärtig und doch immer wieder spannend – ein Ausflug in die Welt der Erden. Hart, weich, farbig, uralt, formbar und heilend.
Führerin: Frau Fitzlaff

Faszination Erde
Faszination Erde

Freitag 17. Juli 2020
Geologische Abendwanderung mit dem AK Geologie am Vortag des Hofgartenfests:
Wie jedes Jahr geht es mit einer kurzen Wanderung; bevor es dunkel wird; zu einem geologischen Ort, wo man Vorgänge aus der Erdgeschichte ablesen kann.
Treffpunkt ist um 19 Uhr der Geologen-Raum im Württemberger Hof, Untergeschoss
Abschluss ist dann wie immer das Festgelände auf dem Hofgarten.

Fränkische Furche
Fränkische Furche

Donnerstag 27. August 2020
Rundwanderung um Kirchberg und Lendsiedel. Mit dem Albverein OG Kirchberg und OG Schwäbisch Hall
Startplatz ist der Wanderparkplatz in der hinteren Au um 14:30 Uhr
Diese Rundwanderung mit der Nummer 5 + 5a ist eine tolle Wanderung mit vielen Aussichtspunkten von Kirchberg nach Lendsiedel und später von Lendsiedel nach Kirchberg. Hoffen wir auf gutes Wetter, um diese Aussage auch einlösen zu können. Die Strecke geht über den Kreuzstein zum „Hochholz“ und weiter über die Kuhsteige und um Lendsiedel herum nach Eichenau. Zurück geht der Wanderweg über den „Sandbuck“ und den Panorama-Weg zum Ausgangsort. In keinem anderen Fall kann man die Altstadt von Kirchberg mehrmals mit so unterschiedlichen Motiven fotografieren, wie auf dieser Wanderstrecke.  Länge ca. 10 km, Dauer 3 Std.

Blick auf die Kirchberger Altstadt
Blick auf die Kirchberger Altstadt

Sonntag, 13. September 2020
Thema: Waldeslust
Sonntag, 13.09.2020
14.00 Uhr, ca. 3 Std., 2 -3 km
Kosten: Erwachsene 7,00 Euro
Treffpunkt wird bei der Anmeldung bekanntgegeben.
Anmeldung bis 11.09.2020 bei Monika Fitzlaff
Tel. 0 79 54/92 67 60, monika.fitzlaff(@)nlfh.de
Ein entspannter Nachmittag im Wald.
Führerin: Frau Fitzlaff

Waldeslust
Waldeslust

Samstag 31. Oktober 2020
Thema: Lutherwanderung.  Eine Nachtwanderung von der Kirche in Hornberg zur Kapelle in Mistlau. Veranstalter ist der Schwäbische Albverein und die Kirchengemeinde Kirchberg und Gaggstatt.
Startpunkt ist um 19 Uhr an der Kirche in Hornberg.
Unterwegs wird an markanten Orten, so auch bei der Villa Schöneck, Gedichte, Gebete oder kleine Geschichten von oder über Luther vorgetragen. Mit Fackeln, Taschenlampen und Laternen geht es nach Mistlau und endet mit einer kleinen Andacht im Kerzenschein bei der Kirche.  Abschluss ist bei Lutherbrot und Glühwein in der dortigen Gaststätte Lindenau. Besonders die Aussicht von der Vila Schöneck auf die beleuchtete Altstadt von Kirchberg, ist ein besonderes Erlebnis. Je nachdem, ob es zu Fuß oder mit dem Auto zurück nach Hornberg geht, dauert die Veranstaltung mindestens 3 Std.
 

Lutherwanderung
Lutherwanderung

Stadtführungen werden auf Anfrage ganzjährig durchgeführt.

Weitere Informationen zu den Stadtführungen erhalten Sie bei der Stadtverwaltung Kirchberg/Jagst, Schloß­straße 10, 74592 Kirchberg/Jagst, Frau Osti, Tel. 07954/9801-28.
E-Mail: info(@)kirchberg-jagst.de, www.kirchberg-jagst.de. Preis für Gruppen bis 30 Personen: 35,00 € pauschal.

Folgende Themenführungen werden für Kleingruppen nach Voranmeldung angeboten: Herrschaftliche Gärten, Alter Friedhof, historische Altstadt (innerhalb der Stadtmauer). Dauer der Führungen jeweils ca. 1 Stunde. Der Preis beträgt bei Gruppen von 4 bis 5 Personen 6,00 Euro pro Person, bei Gruppen von 6 bis 7 Personen 5,00 Euro pro Person, bei Gruppen von 8 bis 10 Personen 4,00 Euro pro Person.


Genauso interessant sind unsere Schlossführungen. Sie werden für kleine Gruppen ab 4 Personen oder auch für große Gruppen ab 10 Personen bis max. 30 Personen ganzjährig auf Anfrage durchgeführt. Anmeldung bei Schlossführer Herrn Albrecht (Tel.: 07954/402). Dazu gibt es außerdem spezielle Themenführungen im Schloss.

Sandelsches Museum
Sandelsches Museum

Besuchen Sie auch das Sandelsche Museum/Museum der Stadt Kirchberg

Im Untergeschoss werden die Geologie und die Lebenswelten der ge­schichtlichen Vorzeit ge­zeigt, im Erdgeschoss sind Sonderausstellun­gen. Im 1. Stock wird die Geschichte und Kultur der Stadt und des Umlandes behandelt. Im 2. Stock werden die Gründungsstifter vor­gestellt, dazu unter dem Thema „Rom­antik in Kirchberg“ Bilder vom 17. Jahrhundert bis zur Gegenwart; außerdem ist ein Schulzimmer eingerichtet. Im Dachgeschoss ist der Vortragsraum „Schlözer-Zimmer“, der an den 1735 in Gaggstatt geborenen August Ludwig von Schlözer erinnert.
 
Öffnungszeiten: Von April bis Dezember sonn- und feiertags, von 14.00 bis 17.00 Uhr oder nach Vereinbarung
 
Kontakt: Stadtverwaltung Kirchberg/Jagst,
Schloßstraße 10, 74592 Kirchberg/Jagst
Tel. 07954/9801-0, E-Mail: info(@)kirchberg-jagst.de, www.kirchberg-jagst.de.

Schriftgrösse