Gemeinde Dogern

Seitenbereiche

  • HeaderImage
  • HeaderImage
  • HeaderImage

Seiteninhalt

Aktuelles

Sonderausstellung "Bruno Seeber 80" verlängert


Die Sonderausstellung „Bruno Seeber 80“ im Sandelschen Museum wurde verlängert. Die Ausstellung kann bis 6. Januar 2021 besichtigt werden.

Bruno Seeber ist 1966 von Köln nach Hohenlohe gekommen und hat seitdem bis 2008 in der Schloss-Schule Kirchberg als Kunsterzieher gearbeitet. 1971 ist Herr Baumann vom Kunstverein Heilbronn auf Bruno Seeber, der zu dieser Zeit seine ersten Klangobjekte gebaut hatte, aufmerksam geworden und hat ihn zur Teilnahme an der Ausstellung „licht, bewegung, farbe, mechanische und optische kinetik“ eingeladen. Bruno Seeber war mit zwei Arbeiten vertreten. Von da an hat er ständig an den Objekten gearbeitet, die Optik und Akustik miteinander verbinden. Das Ergebnis sind senkrechte Kästen, die farblich gestaltet sind und klanglich durch die unterschiedlich behandelten Nägel variieren. Neben den Klangobjekten sind in der Ausstellung auch Gemälde, Zeichnungen und Objekte, teilweise aus Fundstücken, zu sehen. Klingende Nagelobjekte von Bruno Seeber findet man u. a. in Kirchberg, Schwäbisch Hall, Bönnigheim, Filderstadt, Nürnberg, Karlsruhe, Middelburg, Zoutelande und auf der Seiser Alm.

Öffnungszeiten des Sandelschen Museum: sonn- und feiertags von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr.
Der Eintritt ist frei.

Schriftgrösse